Die Kampagne «Konsultation in der Apotheke»

Die Schweizer Bevölkerung weiss noch zu wenig, was sie in ihrer Apotheke, dem Kompetenzzentrum für Gesundheitsfragen, alles erhält und abklären kann. Darum rücken wir in unserer Kampagne die Leistungen der Apotheken in den Vordergrund. Unsere Botschaft lautet «wir machens möglich - deine Apotheke».

Kampagnenziele

Vorteile aufzeigen

Primär geht es darum, der Schweizer Bevölkerung das Kompetenzspektrum der Apotheken und die Möglichkeit sowie den Vorteil einer Konsultation in der Apotheke aufzuzeigen. Wir wollen uns durch aktives Anbieten unserer Dienstleistungen und Beratung gegenüber dem Onlinehandel behaupten und uns gegenüber den Arztpraxen differenzieren.​ Die Interdisziplinäre Zusammenarbeit soll dabei weiter gestärkt werden, sodass wir für die Zukunft, die uns weitere Kompetenzen bringt, gerüstet sind.​

Wissen vermitteln

Wir wollen damit das Wissen in der Bevölkerung über die zahlreichen Angebote und Dienstleistungen in der Apotheke erhöhen und die Bevölkerung dazu aufrufen, vermehrt die Apotheke als medizinischer Grundversorger zu wählen und damit die Hausarztpraxen und Notaufnahmen entlasten.

Image fördern

Das Image der Apothekenteams soll grundsätzlich geändert werden – weg vom «Schubladenzieher» hin zur 1. Anlaufstelle bei Gesundheitsfragen. Wir holen die Apothekenteams an Bord und begleiten und unterstützen sie bei diesem Prozess. 

Form und Inhalt

Für unsere Kampagne haben wir einen neuen, mutigen und selbstsicheren Weg gewählt. Wir wollen authentisch sein, aber auffallen und überraschen.

Social Media Star als Gesicht der Kampagne

Als Gesicht der Kampagne konnte der bekannte Social-Media-Star Cedi Schild gewonnen werden. In typischer Cedi-Manier hat er sich mit versteckter Kamera aufgemacht und ist von Apotheke zu Apotheke gezogen, um zu schauen, ob unsere Botschaft hält, was sie verspricht. Die Apothekenteams haben den Test mit Bravour bestanden. Entstanden sind dabei witzige, z.T. skurrile Kurzvideos, die auf humorvolle Weise die Vorteile einer Konsultation in der Apotheke auf den Punkt bringen. Die Videos und weitere Inhalte der nationalen Kampagne sind insbesondere in den sozialen Medien (Instagram, LinkedIn und TikTok) und auf den Screens in den Apotheken zu sehen.

Kampagnen-Website mit eigenem Newsletter

Auf der Kampagnen-Webseite www.wir-machens-moeglich.ch, die den Dialog mit der Bevölkerung, aber auch mit den Apothekenteams sucht, sind das gesamte Kampagnenmaterial und viele zusätzliche Informationen und Geschichten zu finden. Beim unterhaltsamen Wissenstest kann die Bevölkerung auf spielerische Weise prüfen, wie sattelfest sie bei gewissen Krankheitsbildern ist und wie viel sie über die Dienstleistungen in den Apotheken weiss. 
Abonnieren Sie den monatlichen Newsletter und bleiben Sie dadurch über alle Kampagnenaktivitäten informiert! 

Laufzeit

der Kampagne

Bei der Kampagne «Konsultation in der Apotheke» handelt es sich um eine Image-Kampagne. Bis die Ziele tatsächlich in der Bevölkerung verankert sind, braucht es Zeit. Aus diesem Grund ist die Kampagne auf mehrere Jahre ausgelegt. 2024 ist der Start dieser nationalen Kampagne. Beginnend mit den Videos, einer Medienpartnerschaft mit dem Blick und dem Go-live der Kampagnen-Webiste bilden wir das Fundament. Bleiben Sie gespannt, was der Schweizerische Apothekerverband pharmaSuisse noch alles geplant hat.

Vorläufiger Höhepunkt bildet im Jahr 2024 der «Tag der Apotheke» am 25. September.

Ausbildungen

für die Apothekenteams

Für alle Fachpersonen in den Apotheken lancieren wir ab Februar 2024 zum Thema «Konsultation in der Apotheke» ein umfassendes Schulungsprogramm.

short cuts, Webinare, eLearning-Game

So produzieren wir unter anderem pharmaSuisse short cuts für das ganze Apothekenteam in Form von kurzen Videotutorials. Dazu kommen verschiedene Webinare mit Verkaufsschulungen für die Apothekenteams sowie ein lehrreiches und unterhaltsames eLearning-Game.

Danke, dass auch Sie sich als Botschafter/in unserer Kampagne engagieren!

Passende Shop-Produkte

short cuts

Die ca. 10-minütigen Videos mit simulierten Beratungsszenen und/oder gesprochenen Erläuterungen befähigen das gesamte Apothekenteam, Kundinnen und Kunden in der Offizin optimal zu beraten und insbesondere die «Konsultation in der Apotheke» aktiv anzubieten. Mit den short cuts lernt das ganze Apothekenteam zu entscheiden, wann es von sich aus ein Liste B+/B- Medikament empfehlen kann und wann nicht. Apothekerinnen und Apotheker können zudem mit den short cuts ihr Fachwissen auffrischen.

Kontakt


Martina Tschan

Mediensprecherin Deutschschweiz

+41 31 978 58 27